Wettkampfmannschaft der Ortsfeuerwehr Strauch nahm
an den 7. WeltmeisterschaftenGermany im Feuerwehrsport 2011 teil...


natürlich mit ihrer Anwesenheit, um den Profis mal über die Schulter zu schauen.
Daher ging es am Sonntag, den 04.09.2011 um 10 Uhr nach Cottbus ins Sportzentrum. Dort wurden an diesem Wochenende die 7. Weltmeisterschaften im Feuerwehrsport ausgetragen.
Vormittags fanden die 100 Meter - Hindernisläufe statt. Wir staunten einfach nur darüber, mit welcher Geschicklichkeit und Schnelligkeit die Teilnehmer dies meisterten.
Die Teams aus Russland und Kasachstan konnten sich die Plätze auf den Siegerpotesten teilen.


1. Platz: Vladimir Sidorenko (Russland) - 15,2 s
2. Platz: Sergey Afanasyev (Russland) - 15,29 s

3. Platz: Roman Vagner (Kasachstan)- 18,67 s

Nachmittags wurden die Wettkämpfe im Löschangriff ausgetragen. Ganz vorn spielte das Team aus der Tschechei mit. In einer Zeit von 25,58 s stellten sie einen neuen Weltrekord auf.

1. Platz: Tschechei - 25,58 s
2. Platz: Russland - 25,75 s
3. Platz: Slowakei - 25,84 s

Natürlich hat sich das Team aus Deutschland ebenso mit einem 6. Platz und einer Zeit von 26,56 s sehr gut geschlagen.

Eine komplette Auswertung der Wettkämpfe finden Sie auf der Homepage der Feuerwehr Cottbus !


Für uns war dieser gemeinsame Ausflug eine Bereicherung in unserem Feuerwehrdienst. Wir konnten die ein oder andere Verbesserung in unserem Aufbau mit nach Hause nehmen. Ein großer Dank geht daher noch mal an unsere Kameraden Michael Deul und Frank Böhme, welche diese Fahrt für unsere Wettkampfmannschaft organisierten. Weitere Bilder finden Sie im Bereich "Galerie".

 

Fahrt-ins-Blaue frontFahrt ins "Blaue"

Schon im Frühjahr dieses Jahres begann die Ortswehrleitung einen gemeinsamen Ausflug für unsere Kameraden zu organisieren. Dazu machte sie sich auf den Weg nach Kalkreuth, um beim Busunternehmen Kretzschmar alles dafür Notwendige abzusprechen. Natürlich sollten die Kameraden im Vorfeld nichts davon erfahren, wo es hin gehen würde. Also hielt man "dicht" und gab den Kameraden nur den Termin der Abfahrt bekannt. Umso größer wurde die Überraschung, als es am 13.08.2011 um 13.00 Uhr dann endlich mit einem Reisebus in Richtung Radeberg ging. Als erste Etappe fuhren wir die Radeberger Exportbierbrauerei an. Dort konnten wir in einer Führung das Werk besichtigen.
Nach gemütlichen zwei Stunden Aufenthalt fuhren wir danach auf die Festung Königstein, wo wir uns bei einem gemeinsamen deftigen Abendbrot etwas Stärken konnten. Den Abend ließen wir dann in unserem Gerätehaus in fröhlicher Runde ausklingen. Die Kameraden der Ortsfeuerwehr Strauch und ihre Frauen möchten sich auf diesem Weg noch einmal beim Busunternehmen Kretzschmar für die hervorragende Vorbereitung und Ausführung dieser Fahrt bedanken. Für alle war dies ein gelungener, unvergesslicher und erlebnisreicher Tag.

 

 

Leistungsabzeichen GruppeStraucher Kameraden trainieren für das Leistungsabzeichen Sachsen - "Löscheinsatz" in Bronze

In den letzten Wintermonaten hegte sich in den Köpfen der Straucher Kameraden der Gedanke, neben den bisherigen Teilnahmen an Wettkämpfen im "Löschangriff" mal etwas anderes herausforderndes auszuprobieren.  Bei diesem Gedanke ist es nicht geblieben.So entschlossen sich unsere Kameraden, in diesem Jahr an der Abnahme des Feuerwehr-Leistungsabzeichens Sachsen "Löscheinsatz" in Bronze teilzunehmen. Seit Februar diesen Jahres treffen sich 9 aktive Kameraden zu mehreren Sonderdiensten, um gemeinsam für dieses Leistungsabzeichen zu trainieren. Am 01.07.2011 trainierte man vor den Augen der aktiven Kameraden, welche an Hand der Fehlerlisten der Richtlinie zum Erwerb des Leistungsabzeichens die Gruppe begutachteten. Bis auf wenige kleine Fehler sind wir auf einen guten Weg zur Erreichung unseres Ziels. Die Abnahme der Prüfung erfolgt am 24.09.2011 im Feuerwehrtechnischem Zentrum in Glaubitz. Bilder zu diesen Sonderdiensten können Sie im Galerie-Bereich einsehen.

 

 

Kreismeisterschaft 2011Meißen - Kreismeisterschaften
im Löschangriff 2011


Am 28.05.2011 wurden im Speedway-Stadion in Meißen die diesjährige Kreismeisterschaft im Löschangriff des Kreisfeuerwehrverbandes Meißen e.V. ausgetragen. Daran nahm auch die Wettkampfmannschaft der Ortsfeuerwehr Strauch teil. Der Aufbau klappte wunderbar, nur die Strahlrohre machten unseren Kameraden ein wenig Schwierigkeiten. Dadurch büßten die Kameraden mehrere Sekunden beim Befüllen der Zielbehälter ein. Trotzdem konnten die Kameraden unserer Wehr bei 15 teilnehmenden Manschaften einen Platz im oberen Mittelfeld belegen. In einer Zeit von 40:96 Sekunden erreichten wir den 6.Platz. Mittlerweile wurden die alten Wettkampf-Strahlrohre durch neue ersetzt, so dass es beim nächsten Wettkampf sicherlich ein erster Platz werden wird. Wink

 

 

Jahreshauptversammlung 2010

Am 25.03.2011 fand die gemeinsame Jahreshautversammlung der Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Großenhain statt.
Getroffen hatte man sich in der Remontehalle in Großenhain. Die Versammlung leitete Kamerad Detlef Pingel, welcher  als Gäste den Oberbürgermeister Herrn Burghard Müller, den Geschäftsbereichsleiter Stadtkultur und Ordnung Herrn Matthias Schmieder, sowie den Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbandes Meissen Kamerad Frank Fischer begrüßte. Durch den Stadtwehrleiter Kamerad Heiko Grunitz wurde der Rechenschaftsbericht 2010 vorgetragen, wobei er noch mal auf die wichtigsten Ereignisse, wiKam Wendler-kleine der Tornado, sowie das Hochwasser eingegangen ist. Er bedankte sich noch einmal bei allen Kameraden für die im Jahr 2010 geleistete Einsatzbereitschaft.
Der wichtigste und umfangreichste Tagesordnungspunkt war die Neuwahl der Stadt- und Ortswehrleitung der
Freiwilligen Feuerwehr Großenhain.

In die Stadtwehrleitung wurden gewählt:

Stadtwehrleiter:                       Heiko Grunitz

1. stellv. Stadtwehrleiter:          Detlef Pingel
2. stellv. Stadtwehrleiter:          Thomas Neumann
3. stellv. Stadtwehrleiter:          Mirko Herrmann

In die Ortswehrleitung Strauch wurden gewählt:

Ortswehrleiter:                          Michael Deul

stellv. Ortswehrleiter:                 Mirko Seidel

Zum Abschluss folgte die Ehrung und Auszeichnung der Kameraden. Dabei wurde unserem ehemaligen langjährigen Ortswehrleiter Kamerad Rainer Wendler auf grund seiner hervorragend geleisteten Arbeit im Feuerwehrwesen das Ehrenkreuz des Kreisfeuerwehrverband Meißen e.V. durch den Vorsitzenden Kamerad Frank Fischer überreicht.Oberbürgermeister Burghard Müller gratullierte ihm dazu (Bild rechts).

 

 

 

 

 

Tag-des-EhrenamtesTag des Ehrenamtes 2010 - Preuskermedaille ging an die
Freiwillige Feuerwehr Großenhain


Der Freiwilligen Feuerwehr Großenhain wurde am 21.01.2011 anlässlich des Tages des Ehrenamtes im Kulturschloss in Großenhain als Auszeichnung die kleine Preuskermedaillie verliehen. Während des Tornados im Mai und den Hochwassereinsätzen im September letzten Jahres leisteten die Kameraden Schwerstarbeit.
Alle Ortswehren erhielten für ihr Gerätehaus eine Ehrenurkunde.
Dr. Henry Hasenpflug, Staatssekretär im Sächsischen Ministerium für Wirtschaft, sprach an die Kameraden Lobensworte für deren Einsatz aus. Er erinnerte daran, dass die Freiwillige Feuerwehr mehr ist als ein gewöhnliches Ehrenamt. Es sei eine Lebenseinstellung, und zwar eine mit Risiko für die eigene Gesundheit.
Doch in der Krise beweist sich der Charakter. Nach dem Tornado waren die Kameraden über zwei Wochen aktiv bei 639 Einsätzen in 5661 Stunden. Sonst sind es durchschnittlich 160 bis 220 Einsätze im Jahr. Der Hochwassereinsatz im September 2010 erforderte 43 Einsätze mit 1832 Stunden.
Dass die Kameraden dabei bis an die Belastungsgrenze und darüber hinaus kamen, ist Oberbürgermeister Burkhard Müller durchaus bewusst. Für ihn hat sich aber auch gezeigt: Die neue Gemeinschaft mit den integrierten Ortsteilen hat ihre erste Bewährungsprobe bestanden. Daher setzt sich auch die Stadt Großenhain besonders für seine Wehren ein. Sieben neue Fahrzeuge werden von 2009 bis 2011 besorgt. Allein im Letzten Jahr wurden Geräte und Ausrüstungen im Wert von 650.000 EUR angeschafft. Nicht überall kann die Feuerwehr auf solche öffentliche Würdigung zählen, sagte Kreisbrandmeister Ingo Nestler.
Nachdem die Auszeichnung an die Freiwillige Feuerwehr verliehen wurde, erfolgte die Eintragung in das Ehrenbuch der Stadt Großenhain. Stellvertretend für die Ortsfeuerwehr Strauch unterschrieb unser Ortswehrleiter Michael Deul.

(Quelle: Sächsische Zeitung vom 22./23.Januar 2011)

 

 
Sonntag, 18. November 2018

Design by LernVid.com